BWL in Bildern - 605 Duisburg/größter Binnenhafen der Welt/stillgelegt in der Weltwirtschaftskrise

Lockdowns gab es schon früher: Der Duisburger Rheinhafen während der Weltwirtschaftskrise (1931)

Der größte Binnenhafen der Welt liegt in Duisburg. Denn der Wasserweg war unverzichtbar, um Kohle und Stahl zu transportieren. Vor der Erfindung des Containers noch ein Schüttguthafen, präsentiert er sich auf diesem Bild in fast schon gespenstischer Ruhe: Die Weltwirtschaftskrise hat die Binnenschiffahrt buchstäblich stillgelegt.

#kohle_stahl #krise #produktion_logistik